Ein Name schallt durch den Saal. „Meint er wirklich mich?“ Und ehe man sichs versieht, folgen auch schon Urkunde, Händedruck, Blumen und Fotos. Was jeder hofft und doch keiner erwartet bringt einen schon mal aus der Fassung – der Gewinn des open mike. Auch die diesjährigen Preisträger konnten ihr Glück über die Auszeichnung kaum fassen. Ich habe kurz nach nach der Preisverleihung mit Theresia Töglhofer, Jessica Lind und Philip Krömer gesprochen.

Theresia Töglhofer: „Im Moment fühlt sich’s vor allem sehr irreal an.“

 

Jessica Lind: „Es hat noch nicht ganz eingeschlagen.“

 

Philip Krömer: „Fantastisch.“

 

Die Lyrikpreisträgerin Andra Schwarz habe ich im Trubel der Feierlichkeiten leider nicht mehr vors Mikro bekommen.