Absolut einig waren wir uns in der Jury – nach langer, intensiver Diskussion – was die Preisträger und die besonderen Erwähnungen betrifft. Besonders hervorheben möchten wir Deniz Ohde mit ihrem Text Arktisluft, ein Abschiednehmen, eine Trennung von der verstorbenen Mutter.

Der freie Umgang mit der Form und den Genres des Sci-Fi, des Krimis, des absurden Theaters von Rudi Nuss in seiner kurzen Szenerie mit Loch hat uns durch sein spiel-literarisches Potential überzeugt.