Neben all den Neuerscheinungen wollen wir auch von uns erst später entdeckte Debüts ehemaliger open mike-Finalist*innen hier präsentieren. Auch diese Autor*innen entkommen unseren »Debütfragen« nicht.
Heute mit Sandra Burkhardt und ihrem im November 2018 erschienenen Debüt wer A sagt.


New Readings | Sandra Burkhardt: wer A sagt

Mit wer A sagt legt Sandra Burkhardt ihren Debütband in der Reihe staben vor. Ihr Buch versteht sich als Sammlung – oder besser Album – unterschiedlicher Texte, die alle um das Thema des Ornaments kreisen.
Sandra Burkhardts Beschäftigung mit dem Thema Ornament ging die Frage voraus, wie sprachliche Zugriffe auf Bilder und visuelle Phänomene funktionieren und aussehen könnten. Dabei interessierten sie vor allem die Defizite und Überschüsse, die sich einer sprachlichen Beschreibung zu entziehen scheinen. Das Ornament, ein in der Regel ungegenständliches und aufgrund seiner Wiederholung scheinbar inhaltsleeres Muster, wurde somit Gegenstand der Betrachtungen der Autorin, die zwischen Lyrik und Prosa changieren.
In wer A sagt nähert sich Sandra Burkhardt dem Ornament sowohl in essayistischer, als auch in poetischer Form an und stellt auf diese Weise eine Synthese von beschreibend-inhaltlicher und formaler Betrachtungsweise her.


Was schoss dir durch den Kopf, als du dein Debüt zum ersten Mal in den Händen gehalten hast?
Ich hatte es mir irgendwie emotionaler vorgestellt.

Wie lautet der erste Vers deines Debüts?
Was war es, das da klang sekundenlang? Wasser?

Was gefällt dir am besten am Schreiben? Und was findest du am unangenehmsten?
Am besten gefällt mir das Lesen und Reize sammeln, am wenigsten das Brüten und Entwerfen.

Wenn du könntest, welchen Rat würdest du deinem Ich von vor zehn Jahren geben?
Entscheide dich für die feste Zahnspange!

Bereust du etwas? Was?
Eigentlich bereue ich nicht mal das mit der Zahnspange.

Mit welchem Autor / welcher Autorin würdest du gern mal ein Bier trinken gehen?
Monika Rinck, Martina Hefter & Ann Cotten natürlich.


Sandra Burkhardt wurde 1992 in Laupheim geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Literarisches Schreiben in Leipzig und lebt derzeit in Berlin. 2016 war sie Preisträgerin für Lyrik beim 24. open mike in Berlin, im Herbst 2018 erschien ihr Debüt Wer A sagt bei gutleut.