Schlagwort Livekritik

Franziska Gänsler: Die Stare

Eine Mutter auf der Flucht mit der kleinen Tochter, weg von dem Vater des Kindes, raus aus der zu eng gewordenen Realität. Eine Unterkunft in einem fast gespenstisch leeren, kleinen Hotel nahe eines Bahnhofs. Die Stare von Franziska Gänsler ist …

Lynn Takeo Musiol & Eva Tepest: Die Reise zum Kap Zizou

Abwechselnd vorlesend präsentiert das Autor*innen-Duo Lynn Takeo Musiol und Eva Tepest die Vision einer nahen Zukunft nach Beginn der Klimakatastrophe, in der eine Gesellschaft nicht mehr versucht die Natur zu bändigen, sondern wieder mit ihr zu verschmelzen.…

Sebastian Gaub: Thomas, der Nichtwähler

Thomas, der Nichtwähler heißt der Text, mit dem Sebastian Gaub den zweiten Block des 28. open mike eröffnet. Schon der Titel weckt bei uns Lesenden (und Zuhörenden) eine gewisse Erwartungshaltung: Wer ist dieser Thomas – und, eine kleine Angst schwingt …

Nail Doğan: Gedichte

Deutsch, Türkisch und Englisch treffen in den Gedichten von Nail Doğan aufeinander und bilden damit eine spezifische Sprachmischung vieler deutscher Großstädte ab. Doch darin erschöpfen sich die Gedichte lange nicht.…

Felix Reinhuber: Gedichte

Ich wünsche mir, die Gedichte von Felix Reinhuber in Museen zu sehen. Nicht als Gemälde an der großen weißen Wand, sondern als Museumstexte neben jene Bilder, die ihn beschäftigen. Reinhubers Gedichte schaffen einen Zugang zur Bildenden Kunst. Die Gemälde sind …

Josefine Soppa: MIRMAR

Josefine Soppa ist die zweite, die heute ihren Text zum Besten gibt. Ihr Romanauszug trägt den Titel MIRMAR, ein kryptischer Begriff. Ist es ein Ort? Ein Hotel? Eine verträumte Version von »Wirrwarr«? Der Text an sich: die Annäherung einer …

Thea Mengeler: connect

Die digitale Eröffnungsrede ist durch, 19 aus 600 möglichen Kandidat*innen wurden ausgewählt, Jury und Lektor*innen von Sina Ahlers vorgestellt. Endlich: Thea Mengeler macht mit ihrem Text connect den Anfang und eröffnet den Wettbewerb des 28. open mike.…

Laetizia Praiss: Widerhall

Es ist unglaublich, aber mit Laetizia Praiss liest bereits die letzte Autor*in des 27. open mike. Es ging wahnsinnig schnell vorbei, doch zu früh werden wir nicht in die spannungsgeladene Pause vor dem Sturm der Preisverleihung entlassen.…

Mascha Unterlehberg: HELIOPHILIA

Mascha Unterlehberg erzählt von einer Männerfreundschaft – zwei Männer, die recht unterschiedlich sind, obwohl sie doch zusammen aufgewachsen sind. Lektorin Nadya Hartmann mag die Wärme, die Melancholie und lobt den Ton, dem sie gern noch länger gefolgt wäre. …

Annina Haab: Nachbarschaft

Der Titel gibt den ersten Hinweis: Bei Annina Haab geht es um – genau, eine Kindheit auf dem Dorf. Und die Exkremente eines Fuchses. …

Elisa Weinkötz: Gedichte

Es mag altmodisch klingen, aber gut erzählte Liebeslyrik hallt nach, wird nie langweilig. Letztlich herrscht häufig die Sehnsucht nach Lyrik, die eben die zarten Gefühle noch ausdrücken kann. Es macht fast den Anschein, dass zwischen Feminismus-Lyrik und Sprachspielen die gute …

Sarah Kuratle: Auf ihrer Zunge eine Hand voll Blätter

Wer beim imaginären open mike-Bingo das Dorf auf seinem Zettel hatte, dürfte in diesem Jahr beste Chancen auf den Gewinn haben. Auch Sarah Kuratles Text Auf ihrer Zunge eine Hand voll Blätter spielt auf dem Dorf, präsentiert eine Idylle. Auch …

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 open mike — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑