Schlagwort

open mike 2018

Workshop: Radikale Diversität – Wissen, Literatur und Politik

Es geht zur Sache im Workshop von Svealena Kutschke, der seinem vollständigen Namen Radikale Diversität – Wissen, Literatur und Politik – Fragen über die Möglichkeit von Literatur und ihrer Verantwortung alle Ehre macht. Es geht es um nichts Geringeres als …

Sven Pfizenmaier: Die Uninteressierten

Eine Erzählung über gelangweilte Jugendliche irgendwo in der niedersächsischen Provinz, und eine Mutter-Sohn-Geschichte, die sich hauptsächlich schweigend vollzieht.

Kyrill Constantinides Tank: alles ὕλη nix είδος

aus Lauschen wird

Grammatik

wird

gegen Meinung deiner Rolle

es geht um tägliches Erwachen

über Aus

über erwachen aus

Katharina Goetze: Das Suchen nach dem Finden

Liebe! Es geht um Liebe! Finally – aber nicht nur.…

Grit Krüger: Unser Job

Das Thema rückt in den letzten Jahren mehr und mehr in unser Bewusstsein: Wer bewertet die Inhalte, die auf den sozialen Medien als gewaltverherrlichend markiert werden? …

Caroline Rehner: Überflüssige Meere

Wie gestern wird der open mike-Tag mit Lyrik gestartet, die es in sich hat. …

Eva Raisig: Ein Arm geht verloren, noch einer

Eva Raisig zeichnet in »Ein Arm geht verloren, noch einer« ein lakonisches Familiendrama aus der Perspektive der jüngeren zweier Schwestern.

Christian Hödl: Baumgrenze

Sie machen einen Roadtrip durch Australien, der Ich-Erzähler mit seinem Freund Aaron, und auf der Rückbank: seine Mutter. …

Felix Krakau: Wimbledon (Auszug)

Felix Krakau ist kein unbekanntes Gesicht beim open mike. Beim 23. open mike war er bereits unter dem Namen »Felix Kracke« eingeladen. Dieser Fuchs. Damals ging es um Skater und Sprayer, die durch die Großstadt ziehen. Und diesmal?…

Rebekka Greifenberg: Heute und der nächste Tag

Manchmal wird in meinem Kopf so viel Text produziert, dass ich das gar nicht so schnell alles aufschreiben kann. Dann habe ich die Hälfte schnell irgendwo hingeschrieben, aber habe andere wichtige Sätze wieder vergessen. Wichtige Sätze einfach vergessen. Wie kann

Yade Yasemin Önder: bulimieminiaturen

Es gibt eine Sache, die nie auszusterben scheint: die konsequente Kleinschreibung von Texten. Das machte in den Siebzigern schon die RAF, im Jahr 2010 gefühlt alle jungen Schriftsteller*innen, und auch 2018 findet sie noch immer Eingang in die Prosa: Yade

Olivia Meyer Montero: Ich, Frau Hellwig

Frau Hellwig ist verzweifelt: Sie führt eine freudlose Ehe und sinniert darüber, wie das alles mal anders war – damals, als ihr Mann und sie zum Beispiel noch ein Sexleben hatten. Sogar Selbstmordgedanken treiben sie um. Suizid begeht sie am …

© 2019 open mike – der Blog — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑