Schlagwort

open mike

Aus der Textwerkstatt von Tobias Pagel

ich sah: einen hauch von nichts…

Aus der Textwerkstatt von Christian Schulteisz

Der Fall Brunnenkind, Teil 1…

Blogger gesucht

 

Der open mike, Internationaler Wettbewerb junger deutschsprachiger Prosa und Lyrik, sucht Blogger, die den Wettbewerb vom 11.-13.11.2016 im Blog mit Livekritik zu den Lesungen, Interviews der Mitwirkenden, Hintergrundberichten etc. redaktionell begleiten.…

Wir müssen reden … mit Madame Modeste

Madame Modeste heißt eigentlich anders. Seit 2004 betreibt die Berliner Juristin unter diesem Pseudonym ein literarisches Blog.

Tage am See – der open mike Workshop in Caputh

Es ist still in der Literaturkritik. Schon Februar, und noch keine Debatte. …

Making-of Blog #1: „Wir müssen reden.“

Wir müssen reden. Und zwar über die zwanzig Texte, die morgen und übermorgen auf der Bühne des Heimathafens zum ersten Mal das Scheinwerferlicht der Welt erblicken. Wir sitzen im Café Rix bei Mate und Cappuccino, voller Akku, voller Enthusiasmus. Xaver, …

Hipsters of Neukölln unite and take over

Frage im Foyer: „Das ist alles auf deutsch, oder?!“ „Ja.“

DSC_8117

Pausengetuschel #2

IMG_20131109_174605

Gelöstere Stimmung nach dem zweiten Lesungsblock, bei dem das erste Mal Lacher im Publikum zu verzeichnen waren. Zwischen Hysterie und Ermüdung: Die Stimmen widersprechen sich stark; hat ein Teil des Publikums schon vorzeitig den zweiten Leseblock verlassen, brummt der Bienenstock …

Janin Wölke: „Gedichte“

 

 

Lassen wir’s hier einmal o-tönen. Autorin Janin Wölke und Lektorin Julia Graf im Wechsel:

weil man hier geboren wurde/muss man diese stadt verstehen / ihr immer den schorf abkratzen/in die wunden ficken / oder nach hause fahren/und /

Christian Schulteisz: „satt“

Schau, dein Schrank ist schon eingeräumt, übersichtlich, stimmts?

Marcel, der Protagonist in „satt“, ist alles andere als übersichtlich. Er ist stark übergewichtig, aber nicht nur den eigenen Körper, sondern auch sein Leben überblickt er nicht. Es ist von seiner Mutter …

Maren Kames: „Halb Taube halb Pfau“

„Ich höre“, sagt das lyrische Ich: Tau von den Simsen, den Flusslauf vor dem Haus der Eltern, „das kleine Geräusch das deine / Zunge beim Aufwachen in der Mundhöhle / macht“. Atmosphärische Kindheitserinnerungen – und darin eingeschlossen, ganz nebenbei, ein …

Zwischenmeldung vom Büchertisch

IMG_20131109_161017

Die Buchhandlung Hugendubel meldet gute Verkäufe, besonders für die Lyriktitel der gestrigen Abendveranstaltung Der Open Mike und die Folgen. Das freut!…

© 2018 open mike – der Blog — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑